PETERS KOSMOS
   
   
     

J U N I

Leute, bleibt zu Hause und bastelt mit der Familie kleine
MusikInstrumente, die ihr zusammen zum klingen bringt

Aktuelles
Basteln mit Kindern - Selbst gebastelte MusikInstrumente
GEO lino - Basteln - MusikInstrumente selbstgemacht
Heimwerker - MusikInstrumente selber bauen
Gummi-Harfe selber bauen - YT Video - Mein Favorit
MusenKuss - Brian Cranford - Instrumente selber bauen
Smarticular - MusikInstrumente aus Abfällen basteln

Suchst Du nach etwas anderem, schaut Dich im Ratgeber um

Beim schreiben des Spruchs und des Leitartikels ist mir - durch die wiederholte Erkenntnis der Moral der Menschen - die Galle dermaßen hochgekommen, dass ich mich frage, wofür ich das hier mache?

SARS-CoV-2 oder CoViD-19 oder Corona-Virus
NOTRUF TELEFON NUMMERN:
Evangelische Kirchengemeinde Mülheim am Rhein - Bietet kostenfreie
Einkaufshilfe für Corona-Risikogruppen - 0157 332 57 015

Kassenärztlicher Notfalldienst - Informiert Bundesweit - 116 117
Bürger-Telefone der Stadt Köln - 115 | 0221 221-0 | 0221 33500
Zeit-Online - Keine Chance für Viren - Wichtige Tipps ausdrucken
Stadt-Köln beantwortet häufig gestellte Fragen zum Corona-Virus
PatientenBeratung informiert über Corona-Virus - 08000 11 77 22

Mai

Zitat Wolfgang Schäuble:
"Man darf nicht alles dem Leben unterordnen."

Sehr geehrter Herr Schäuble,
nichts, aber auch gar nichts, kann wichtiger sein als das Leben!

Sie, so wie die meisten ihrer Kollegen, im unerschütterlichen
Glauben an die Kraft der Wirtschaft fehl geleiteter Politiker,
reden natürlich nach den Interessen der FinanzWelt.

Schämen müssen sie sich 7/24 für diese Aussage.

Das wir einen solchen Misantrophen wie sie Herr Schäuble
als Bundestags Präsident akzeptieren, muss sich dringend ändern.

April

Corona Virus

Adidas - Deichmann - H & M - MediaMarkt - Saturn
Allesamt Weltkonzerne mit entsprechenden Rücklagen,
versuchen die Corona-Krise auszunutzen in dem sie
staatliche Gelder beantragt haben. Weil sie die
Mieten ihrer Filialen nicht mehr bezahlen können.
Leute, wer bei denen noch für einen €-Cent einkauft,
macht sich mitschuldig an deren Betrugsversuchen.


____________________________________________

HIER GEHTS INS ARCHIV DER VERGANGENEN MONATE

Von mir für Euch

PoolBillard für JederMann - erprobtes TrainingsProgramm (PDF)
Das andere KochBuch - Grundlagen für Küche und Kochen (PDF)
Rauchst Du noch oder atmest Du schon - Hört endlich auf (PDF)
Drogen - Medizin oder Geißel der Gesellschaft (PDF) Ausarbeitung
ZitateSammlung - aktuelle Sprüche mit Spass und LernFaktor (PDF)
GitarrenMärchen - Meine Konzertante erzählt Ihr Leben mit mir(PDF)
Baubericht einer rein akustischen ReiseGitarre mit Nylon Saiten (PDF)
Noten und HarmonieLehre - Was Du über Musik wissen musst (PDF)



Spruch des Monats

Mein Spruch des Monats MAI
entsprang leider einem gutgläubigen
Irrtum.

Nein, das Kleinbürgertum zeigt kein
Mitgefühl. Es geht vielmehr aus
egoistischen Motiven in Groß-
Demos zusammengerottet auf die
Straßen und infiziert sich gegenseitig.
Das Ihr damit zur übermäßigen
Verbreitung des Virus beitragt und
damit die Todesrate der älteren Bürger
billigend in Kauf nehmt, ist ein bewusst
herbeigeführtes Tötungsdelikt.

Das Ihr mit Eurem Handeln Eure
Großeltern umbringt, ist Euch wie alles
andere völlig egal.

Peter Breit

Leitartikel

Ein Beispiel über die Moral der Großindustrie:

Wenn es ihnen gut geht verschwinden
große Summen (die nicht zuletzt durch Betrug am Finanzamt vorbei geschmuggelt wurden) auf Konten der Cayman-Inseln und/oder anderen Steuer-Paradiesen des Planeten.

Sobald es aber auch nur Ansatzweise darum geht, die eigenen Rücklagen (also den gemachten Gewinn) für den Fortbestand des Unternehmens und den damit verbundenen Arbeitsplätzen zu investieren, werden sie zum Bettler und drohen mit Arbeitslosigkeit.

Diese so genannten Rettungs-Fonds werden durch UNSERE Steuergelder finanziert.

Eine Beispielrechnung:
Ein Unternehmen entlässt 10.000 Angestellte, diese würden - uns Steuerzahler - bei einem sehr hoch geschätzten Arbeitslosen-Geld von monatlich 1.500 Euro, im 1. Jahr 180 Millionen Euro kosten, danach wären die Volkswirtschaftlichen Kosten deutlich geringer (Hartz IV).
Stellt man die Milliarden und aber Milliarden der Hilfs-Fonds dem gegenüber, können die ehemals entlassenen Menschen gar nicht so alt werden, wie noch Geld aus den nicht gezahlten Hilfs-Fonds für sie zu Verfügung stehen würde.

Es ist an der Zeit, dass ein Staat solchen Unverschämtheiten der Industrien zum ersten mal diese simple Rechnung präsentiert und sie vor die Wahl stellt, ihr Unternehmen zu schließen oder ihr eigenes Geld für die Rettung der Arbeitnehmer zu reinvestieren.

Die Spitze der Frechheit bildet aktuell mal wieder VW [allein der Firmen-Name ist eine Frechheit].
Wir, das Volk sollen mit unseren Geldern einen Kauf-Anreiz für den Neukauf von - mit Verbrennungs-motoren ausgestatteten - Fahrzeugen leisten.
Im Klartext heißt das:
Gebt uns euer Geld, damit wir euch damit weiterhin vergiften können. Hauptsache wir verdienen!

Für wie blöd werden wir da - schon wieder - von denen verkauft ?

Wer mehr Wahrheiten verträgt...

Peter Breit

Offener Brief an


DIE SAMMLUNGSBEWEGUNG

Eine Eintagsfliege?
War die Aktion lediglich darauf ausgerichtet Spenden zu sammeln?




Besucher




Ein Laden ohne Geschäft
mit Werten ohne Preis.

 
© 2008 - 2020 PetersKosmos